durchwachsene Ausbeute beim 1. Bezirksranglistenturnier in Königsbrunn

/, Jugend, Jugend 1, Jugend 2, Jugend 3/durchwachsene Ausbeute beim 1. Bezirksranglistenturnier in Königsbrunn

durchwachsene Ausbeute beim 1. Bezirksranglistenturnier in Königsbrunn

Am ersten Sonntag fand in Königsbrunn das 1. Bezirksranglistenturnier der Jugend, Schüler A und B statt. Für den Post SV gingen Kai, Elias und Fabian an den Start, die sich durch ihre Kreisranglistensiege in ihren Altersklassen dafür qualifizierten. Insgesamt zeigten unsere Jungs eine gemischte, aber dennoch positive Leistung. 

Bei den Jugendlichen wurde zunächst in zwei 6er Gruppen die Vorrunde ausgespielt, wobei die Ergebnisse in die spätere Hauptrunde mitgenommen wurden.  Kai startete nervös ins Turnier und verlor gegen Brandl vom TTC Langweid mit 0:3. Auch in den folgenden Spielen konnte er eine gewisse Unsicherheit in seinem Spiel nicht ablegen. Die Vorrunde beendete Kai mit zwei Siegen, von denen er nur einen mit in die Hauptrunde nahm. In der zweiten Gruppenphase für die Plätze 7-12 kam bei Kai ein gewisser Frust dazu. Er war ganz und gar nicht zufrieden mit seiner Leistung. Letztlich schloss Kai mit einer Bilanz von 2:3 Spielen das Turnier ab, satzgleich mit 2 weiteren Spielern. Da Kai jedoch das schlechtere Satzverhältnis hatte, belegte er schließlich den 12. Platz. An diesem Tag war für ihn viel mehr drin… Schade!

In der Konkurrenz der Schüler A ging Elias an den Start. Er hat die letzten Wochen verdammt gut trainiert und war heiß auf das Turnier. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurde bei elf 10 Startern nach dem Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Ein wirkliches starkes Teilnehmerfeld wartete auf ihn. Dementsprechend schwer tat sich Elias. Aber er rackerte und kämpfte um jeden Ball. Am Ende sprang mit 2 Siegen und 7 Niederlagen ein 9. Platz heraus. Auch wenn die Platzierung nicht das war, was sich Elias vornahm, kann er stolz auf seine Leistung sein. Aus Sicht von seinem Trainer Olli, hat er ein richtig gutes Turnier gespielt. Er zeigte im Turnier, dass er in der jüngsten Vergangenheit große Leistungssprünge machte und bei diesem Turnier durchaus mithalten kann. Weiter so, Elias… das wird!

 Bei den Schüler B schickten wir den jüngeren Bruder Fabian ins Rennen. In einem Teilnehmerfeld von 11 Startern wurde ebenfalls Jeder gegen Jeden gespielt. Auch Fabi hatte sich für dieses Turnier viel vorgenommen und hart dafür trainiert. Mit einer 7:3 Bilanz erspielte sich Fabi am Ende sensationell den 3. Platz. Er verlor nur gegen Held aus Aichach und Hoser aus Günzburg, die in der Gesamtwertung auch die Plätze 1 und 2 einnahmen. Während er gegen Hoser kaum eine Chance hatte, spielte er gegen den späteren Turniersieger Held richtig gut mit. Bei einem 1:2 Satzrückstand führte Fabi im Vierten bereits 9:5 und hatte Chancen auf den Entscheidungssatz. Leider konnte er das spielerisch gute Niveau nicht ganz halten und verlor knapp mit 11:13. Sehr Schade, denn in diesem Spiel war mehr drin. Am Ende musste Fabi dem kräftezehrenden Turnier Tribut zollen und verlor knapp mit 2:3 gegen Spengler aus Autenried. Diese Niederlage hatte trotz Spielgleichheit mit zwei weiteren Spielern keine weiteren Auswirkungen auf die Platzierung. Dank das besseren Satzverhältnisses erkämpfte sich Fabi absolut verdient den dritten Podiumsplatz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Damit hat sich Fabian für das Landesbereichsranglistenturnier am 10.03. in Blaichach qualifiziert. Ein sensationeller Erfolg für unseren Fabi. Jetzt heißt es kurz verschnaufen und ab gehts in die Vorbereitung auf das nächste Turnier.

By | 2019-02-13T14:14:48+01:00 5. Februar 2019|Alle, Jugend, Jugend 1, Jugend 2, Jugend 3|