Jugend: Drei Starter bei den Kreismeisterschaften der Jugend in Bobingen

/, Jugend, Jugend 1, Jugend 2, Jugend 3, Jugend 4/Jugend: Drei Starter bei den Kreismeisterschaften der Jugend in Bobingen

Jugend: Drei Starter bei den Kreismeisterschaften der Jugend in Bobingen

Am vergangenen Sonntag wurden in Bobingen die diesjährigen Kreismeister aller jugendlichen Alterklassen ermittelt. Von den Postlern gingen Yannick bei den Schülern A, Suji und Maurice bei den Jungen an den Start.

P1030063_800x600Los ging es 9:00 Uhr mit den Einzeln.  Maurice erwischte eine schwere Gruppe. Nachdem er im ersten Gruppenspiel noch chancenlos war, konnte er im zweiten Spiel mutiger nach vorn spielen. Die Sätze waren allesamt sehr knapp doch am Ende musste er sich mit 3:1 Sätzen geschlagen geben. In seinem dritten Einzel musste Maurice nach starker Gegenwehr auch dem Gegner aus Hochzoll gratulieren, so dass er am Ende nicht die Gruppenphase überstehen konnte. An der Seite seines Doppelpartners aus Bobingen knüpfte Maurice an seine guten Leistungen aus dem zweiten Einzelspiel an, doch die Gegner waren einfach zu stark, so dass auch dieses Spiel verloren ging.

P1030062_800x600Suji erwischte ebenfalls eine schwere Gruppe, die leider nur aus drei Spielern bestand. Seine zwei Einzel verlor er nach großer Gegenwehr. Besser lief es dagegen im Doppel an der Seite seines Doppelpartners Richard von CCS Augsburg. In der ersten K.O.-Runde gewannen sie gegen eine Kissinger Kombination mit 3:0 und spielten groß auf. Danach kamen allerdings die Mitfavoriten, so dass in Runde 2 der Doppelkonkurrenz Endstation war. Schade!

Etwas besser lief es bei Yannick in der Schüler A-Konkurrenz. Die Gruppe überstand Yannick mit einer Niederlage und zog somit ins Hauptfeld ein. In der ersten K.O.-Runde spielte er gegen einen mutig aufspielenden Bobinger und geriet schnell mit 0:2 in Rückstand. Aber Yannick kämpfte sich Ball um Ball in das Spiel rein und erspielte sich den Entscheidungssatz, den er schließlich mit 11:8 gewann. P1030059_800x600Eine großartige Leistung von ihm. Danach wartete ein Topfavorit aus Königsbrunn. An diesem Tag war der Königsbrunner noch eine Nummer zu groß. Yannick spielte zwar nicht schlecht, aber der Königsbrunner hatte an diesem Tag stets eine Antwort auf Yannicks Topspins. Das Spiel ging mit 0:3 verloren. In der Doppelkonkurrenz spielte Yannick mit Michael von CCS Augsburg. Während sie noch in der ersten Runde gegen eine Meringer Kombination locker mit 3:0 gewannen, mussten sie sich mit dem gleichen Ergebnis den Königsbrunner Topfavoriten beugen.

Am Ende können die Trainer Nikola und Olli zufrieden sein. Für Maurice war es das allererste große Turnier, in dem er sich wacker geschlagen hat. Es kann nur besser werden. Für Suji war die Jugendkonkurrenz in seinem ersten Jugendjahr noch ein wenig zu stark. Das ist in den kommenden Jahren noch viel Luft nach oben. Yannick bestätigte seine bisherigen Leistungen und klopfte an die oberen Türen mal an. Wir müssen weiter fleißig trainieren, um auch diese mal zu schlagen.

Bis zum nächsten Training, Jungs!

By | 2017-03-13T08:25:31+01:00 12. Oktober 2015|Alle, Jugend, Jugend 1, Jugend 2, Jugend 3, Jugend 4|