Ein Sieg und zwei Niederlagen

/, Damen, Damen 2/Ein Sieg und zwei Niederlagen

Ein Sieg und zwei Niederlagen

Der Dezember bescherte uns aus drei Spielen nur zwei Punkte gegen die Gäste aus Warmisried. Hier stellten wir wieder einmal fest, wie wichtig die Doppel sind. Unsere eingespielten Paarungen Gerstmeyr/Miller und Brandl/Heinrich brachten uns mit  2:0 in Führung, die dann durch Renate auf 3:0 ausgebaut wurde. Dann kamen die Gäste mit drei Einzeln noch auf einen Gleichstand von 3:3. Anschließend konnte das vordere Paarkreuz mit Renate und Conny auf 5:3 erhöhen. Am Ende stand es dann glücklicherweise 8:5 für uns. Die weiteren Punkte holten Sigrun, Renate und Conny.

Am Wochenende 11.12./ 12.12. mussten wir leider zwei Niederlagen einstecken. Ganz klar verloren wir gegen die junge Truppe aus Oberndorf mit 1:8 Punkten zu Hause. Die jungen Mädels machten klar, dass sie nicht zu Unrecht auf dem 3. Tabellenplatz stehen. Sabine Berger hatte hier ihren ersten Einsatz in unserer Mannschaft und hat sich gut geschlagen. Mit Sigrun konnte sie im Eingangsdoppel auch gleich zu Beginn einen Satz gewinnen und  in ihren Einzeln spielte sie gut mit. Conny und Renate verloren ihr Doppel knapp im 5. Satz. Neidlos mussten wir in den Einzelspielen die Überlegenheit der Gegner anerkennen, lediglich Renate erzielte gegen Jasmin Kaim den Ehrenpunkt.  Die Niederlage hakten wir schnell ab und setzten unsere Erwartungen auf das Auswärtsspiel in Tannheim (bei Memmingen).

Dass es für uns schwierig werden könnten, war uns klar, da wir ohne unsere Conny spielen mussten. Allerdings war mindestens ein Unentschieden unser Ziel, da sich die Damen aus Tannheim in der unteren Tabellenhälfte befinden. Nun hatten wir aber nach den Eingangsdoppeln das Nachsehen. Sowohl Renate und Elke als auch Sigrun und Katharina mussten nach knappen Spielen den Gegnerinnen gratulieren. Eine  Niederlage von Katharina mit engen Sätzen brachte die Tannheimer Damen dann schon mit 3:0 in Führung. Wir konnten in den darauffolgenden Einzeln nur noch 4 Spiele für uns entscheiden (Renate 3/ Elke 1). Am Ende wurde klar, dass sich unsere Conny nicht so einfach ersetzen lässt. Trotzdem sind wir am Ende der Vorrunde zufrieden mit ein 5. Platz (8: 10 Punkte) und wollen am 16. Januar 2016 gegen Burgau den nächsten Sieg holen.

 

 

By | 2015-12-13T14:02:41+01:00 13. Dezember 2015|Alle, Damen, Damen 2|