Walter Zens gegen Alois Müller / Balzhausen

Walter Zens gegen Alois Müller / Balzhausen

Im Heimspiel gegen die in dieser Saison erstmalig in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus Balzhausen sah es lange Zeit so aus, als würde die 3. Herren dieses wichtige Spiel im Abstiegskampf verlieren, doch durch eine tolle Aufholjagd gelang schließlich noch ein Punktgewinn.
In den Eingangs Doppeln gewannen Rainer und Ulf, während die Kombinationen Walter/Josef und Tobias/Emmanuel jeweils mit 1:3 Sätzen unterlagen. Im ersten Einzel gelang es Rainer im Duell der beiden Linkshänder erneut, ein Spiel über fünf Sätze für sich zu entscheiden. Im entscheidenden letzten Satz ließ er mit 11:5 nichts mehr „anbrennen“. Ulf erspielte sich in seinen beiden Einzeln gegen die No.1 der Gäste einen Satzgewinn. Leider reichte es an diesem Abend nicht zu mehr.
Im mittleren Paarkreuz überzeugte vor allem Tobias wieder einmal, der in der Hinrunde weiterhin ungeschlagen ist und mit seinen Siegen dafür sorgte, dass die Postler die Partie nicht aus den Händen gaben. Ihm stand Walter in nichts nach, denn auch er gewann dank einer starken Leistung beide Einzel. In seinem ersten Match schaffte er sogar das Kunststück, einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg umzuwandeln.

Vor allem sein Sieg im zweien Durchgang gegen Gerhard Smetana, jüngster Spieler in den Reihen des TSV Balzhausen, war enorm wichtig, da Post SV dadurch erstmals in der Begegnung mit 8:7 in Führung ging, nachdem Josef und Emmanuel in kämpferischer Manier zuvor ihre Einzel ebenfalls gewinnen konnten.
Im abschließenden alles entscheidenden Schluss Doppel lagen Ulf und Rainer bereits mit 1:0 in Führung, mussten sich aber am Ende gegen ein gut aufgelegtes Doppel auf Seiten des TSV Balzhausen mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

Doppel Rainer Ruff / Ulf Kiesewetter gegen Schütz/Schütz von Balzhausen

Doppel Rainer Ruff / Ulf Kiesewetter gegen Schütz/Schütz von Balzhausen

 

Berücksichtigt man den Spielverlauf, so ist das Unentschieden sicherlich als Erfolg anzusehen, wenngleich beiden Mannschaften im Kampf um Punkte im Abstiegskampf das Unentschieden nicht wirklich weiterhilft. Am kommenden Spieltag muss man bei Unterknörigen II antreten, die aktuell mit 5:9 Punkten ebenfalls in der unteren Tabellen Region angesiedelt sind.