Im letzten Punktspiel der Spielzeit 2015/2016 gelang der 4. Herren ein 9:4 Erfolg gegen Friedberg III, die trotz der Niederlage dank des besseren Spielverhältnisses noch das rettende Ufer erreicht haben, da zeitgleich die Konkurrenz im Abstiegskampf ebenfalls nicht punkten konnte.

In den Eingangsdoppeln erspielte sich die Mannschaft, die erneut auf Steffen Ott aufgrund einer Verletzung verzichten musste, wieder einmal eine komfortable 2:1 Führung. Die Kombinationen Augustin/Burghardt sowie Aker/Trepl gewannen jeweils mit 3:1, während Bogenreuther/Fischer, die zum zweiten Mal gemeinsam antraten, mit 0:3 das Nachsehen hatten. Yannick Fischer, der seine ersten Erfahrungen als Jugendspieler bei den Herren sammeln soll, präsentierte sich im Doppel an der Seite von Andreas sehr motiviert und zeigte in einigen Spielsituationen bereits gute Ansätze, um sich im Herrenbereich zu behaupten.

Die ersten Einzel an diesem Abend konnte Post SV für sich entscheiden, wobei sich Günter gegen einen überraschend stark aufspielenden Gegner am Ende mit 11:9 im Entscheidungssatz durchsetzten konnte. Emmanuel ließ in seinem Einzel beim 3:0 gegen die No.1 der Gäste zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, dass etwas „anbrennen“ könnte. Nach den Erfolgen von Robert und Erich, die jeweils mit 3:2 knapp ausgingen, zog Post SV auf 6:1 davon. Bemerkenswert, wie Erich nach verlorenem vierten Satz wieder zurück ins Spiel fand und den Entscheidungssatz mit 11:5 gewinnen konnte. Im unteren Paarkreuz gelang Andreas ein souveräner 3:0 Erfolg, der damit seine persönliche Bilanz in der RR auf 9:2 Siege ausbauen konnte. In seinem einzigen Einzel an diesem Abend musste Yannick eine Niederlage gegen die No.5 auf Seiten der Friedberger einstecken, der mit seiner routinierten Spielweise zu überzeugen wusste und unserem „Youngster“ vor Augen führte, wie es bei den Herren zugeht. Beim Stand von 7:2 musste Günter wieder an die Platte und lieferte sich ein sehr spannendes Match gegen seinen Kontrahenten, Heinz Kugelmann, an dessen Ende eine 2:3 Niederlage zu Buche stand. Günter hatte im fünften Satz bereits eine Führung herausgespielt, allerdings kam sein Gegner immer besser ins Spiel und gewann schließlich 11:8. An der anderen Platte zeigte Emmanuel erneut eine gute Leistung und gewann deutlich mit 3:0. Auch wenn Robert anschließend mit 2:3 verlor, so war es an Erich, den letzten Punkt zum Endstand von 9:4 zu machen. In einem guten Match setzte er sich gegen Henrique Atzkern mit 3:0 durch und ließ sein ganzes Können in den spielentscheidenden Situationen aufblitzen. Mit diesem Sieg erreichte Erich eine Gesamtbilanz von 21:4 Siegen. Das verdient großen Respekt!!

In der Abschlusstabelle belegt die 4. Mannschaft aufgrund dieses Erfolgs und überhaupt einer guten Leistung in der abgelaufenen Spielzeit mit 24:10 Punkten den 3. Tabellenplatz. Hervorzuheben wäre noch das gute Abschneiden gleich mehrerer Spieler, die in der Rangliste durchweg prima Bilanzen in der 2. Kreisliga Ost aufweisen.